Neuigkeiten

31.10.2018

Die CDU muss ihren wirtschaftspolitischen Kompass wieder neu justieren

MIT-Vorsitzender Alexander Lampe begrüßt das Interesse von Friedrich Merz am Parteivorsitz

Remscheids MIT-Vorsitzender Alexander Lampe zollt der Entscheidung von Angela Merkel, sich nach und nach aus der Politik zurückzuziehen, Respekt. Nun seien der  Blick nach vorn und frische Ideen gefragt. Friedrich Merz verfüge über das klarste wirtschaftspolitische Profil der bisherigen Kandidaten:


26.03.2018

MIT-Frühjahrsmatinee begeistert trotz eisiger Temperaturen

MIT-Vorsitzender mahnt stärkere Beachtung der mittelständischen Wirtschaft und deren Interessen in der Politik an

Traditionell trafen sich nahezu 60 Teilnehmer aus den Reihen der MIT, der
Remscheider Wirtschaft sowie der CDU-Familie ergänzt um den neuen
Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bauen und Wirtschaftsförderung in
Remscheid, Herrn Heinze, sowie unserer beiden Bundestags- und
Landtagsabgeordneten Jürgen Hardt und Jens Nettekoven zur MITFrühjahrsmatinee.


27.02.2018

Lampe: „Fahrverbote müssen vermieden werden“

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Remscheid (MIT) bedauert das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu Diesel-Fahrverboten. „Fahrverbote treffen in erster Linie Berufstätige und Selbstständige“, kritisiert Alexander Lampe, Vorsitzender der MIT Remscheid


21.02.2018

„Geschenke“ bringen zwar kurzfristig Freude - jedoch kein nachhaltiges Wachstum!

Die Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung sind beendet und die neue Regierung kann - vorbehaltlich einer Zustimmung durch die SPD-Basis - nun endlich nach unendlich scheinenden Monaten der Regierungsbildung starten. „Das, - so der Vorsitzende der MIT Remscheid, Alexander Lampe - ist schon fast die einzige gute Nachricht rund um die gefühlt endlosen Diskussionen der Regierungsbildung in Berlin“


22.11.2017

Lampe und Nettekoven betonen inhaltliche Schnittmengen zwischen Liberalen und Union

„Politik ist kein Wunschkonzert. Ich hätte mir bei der Bundestagswahl eine Mehrheit für ein christlich-liberales Reformbündnis für Deutschland gewünscht. Doch dazu ist es leider nicht gekommen. Es bringt das Land nicht weiter, wenn wir nun Christian Lindner und die FDP zum Buhmann aufbauen. Für die NRW-Koalition in Düsseldorf kann ich nur sagen: CDU und FDP arbeiten dort sehr gut und vertrauensvoll zusammen.


07.11.2017

MIT-Vorsitzender Alexander Lampe bekennt sich zu einem Gründerzentrum in der Böker-Villa: „Wir brauchen frischen Wind für den Wirtschaftsstandort Remscheid“

Der Remscheider MIT-Vorsitzende Alexander Lampe begrüßt den Vorschlag der CDU-Fraktion, dass die Böker-Villa zu einem Gründerzentrum werden soll:

„Die Böker-Villa ist ein tolles Gebäude mitten in Remscheid. Lange Zeit hat die Stadtspitze nach einem Investor für dieses Filetstück gesucht. Nun gibt es offenbar ein Konzept für die Nutzung des Gebäudes als Gründerzentrum, einen Investor und verschiedene Partner, die ein solches Projekt stemmen könnten. Aus Sicht der mittelständischen Wirtschaft in Remscheid wäre eine solche Lösung sicher optimal.


11.08.2017

Mobilität und Verkehrspolitik - Quo vadis Bergisches Land?

Einladung zur Veranstaltung mit Verkehrsminister Hendrik Wüst

Viele Berufspendler, Handwerker und mittelständische Unternehmer leiden unter der Verkehrssituation im Bergischen Land. Die neue Landesregierung von CDU und FDP ist angetreten, damit sich etwas am Image NRW’s als Stauland Nummer 1 in Deutschland ändert.


07.07.2017

Ausbildung heute ist das beste Mittel gegen den Fachkräftemangel von morgen

„In der Sitzung des Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschusses am 22. Juni 2017 hat die Verwaltung berichtet, dass für 2018 17 Ausbildungsplätze im Verwaltungsbereich sowie 15 in sonstigen Bereichen besetzt werden. Die CDU-Fraktion hatte ja unter anderem mit ihrer Anfrage vom 04. April dieses Jahres zur strategischen Personalplanung in der Stadtverwaltung eine Diskussion über die Ausbildungs- und Personalplanung angeregt. In den letzten Wochen hat sich die mediale Aufmerksamkeit stark darauf konzentriert, wer wann zum Stadtdirektor gewählt wird.


03.05.2017

NRW muss wieder zum Wirtschaftsmotor der Bundesrepublik werden

„Unser Land muss endlich wieder zum Wirtschaftsmotor der Bundesrepublik werden. Zurzeit ist die Situation leider eine andere. Um ein Fußball-Bild zu verwenden: Wäre NRW ein Fußballverein, dann wäre es so, als hätten wir das Potenzial des FC Bayern München oder von Borussia Dortmund und würden trotzdem um den Klassenerhalt zittern. Das ist definitiv zu wenig. Unsere Unternehmen und unsere Wirtschaft können mehr, als ihnen derzeit durch das ‚Regierungshandeln‘ – von Handeln kann eigentlich nur die Rede sein, wenn es um mehr Bürokratie geht – ermöglicht wird. Am 14. Mai muss der Neustart-Knopf gedrückt werden“, sagt der CDU-Kreisvorsitzende Jens Nettekoven.


18.04.2017

Unternehmer sind keine Melkkuh

„Die Remscheider Unternehmerinnen und Unternehmer leisten eine Menge. Unsere Stadt ist ein traditionsreicher Industriestandort mit zahlreichen Weltmarkt- und Innovationsführern. Hier werden nicht nur, aber auch, Qualitätswerkzeuge mit Weltruf hergestellt. Durch die Automatisierung beschäftigen sich in den Remscheider Industrieunternehmen inzwischen mehr Menschen mit der Entwicklung und der Vermarktung der Produkte als mit deren industrieller Fertigung. Eine überdurchschnittliche Patentdichte spricht für die Leistungskraft unserer Unternehmen, die Beschäftigung am Standort Remscheid sichern und für Gewerbesteuereinnahmen sorgen. Auf den Punkt gebracht: Die Remscheider Wirtschaft, die Unternehmer wie die Arbeitnehmer, machen einen erstklassigen Job“, so der Remscheider MIT-Vorsitzende Alexander Lampe.


Nächste Seite